© www.kpmalinowski.pl

Depression bei Jugendlichen

Depressive Symptome bei Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren zeigen sich oft nicht in Form von melancholischer/trauriger Stimmung, Hilflosigkeit, Verzweiflung oder Interessenverlust. Stattdessen ist die Depression oft durch aggressives Verhalten, Substanzmissbrauch und körperliche Symptome maskiert. Zudem unterscheiden sich die individuellen Krankheitsverläufe bei Jugendlichen stärker als bei Erwachsenen. Viele depressive Jugendliche weisen die folgenden körperlichen und psychischen Symptome auf:

 

Körperliche Symptome

  • Psychosomatische Beschwerden (Kopfschmerzen), Gewichtsverlust
  • Probleme einzuschlafen und/oder durchzuschlafen (bei gleichzeitigem exzessiven Schlafbedürfnis)

Psychologische Symptome

  • Sinkendes Selbstvertrauen (geringes Selbstwertgefühl, Selbstzweifel)
  • Apathie, Verlust von Freude, Konzentrationsschwierigkeiten
  • Veränderte Stimmung
  • Rhythmische Veränderungen des gesundheitlichen Zustandes
  • Verschlechterung der schulischen Leistungen
  • Das Gefühl, den sozialen und emotionalen Anforderungen nicht gerecht zu werden/ Isolationsgefahr
  • Häufig auftretende suizidale Gedanken und mögliche Suizidversuche

Bei Jugendlichen beträgt das Verhältnis von depressiven Jungs zu Mädchen ungefähr 1:2. Im Kasten "Depression erkennen", auf der linken Seite dieser Website, kann man einen Selbsttest durchführen.